Mittwoch, 22. Oktober 2014

22102014



" If I had a world of my own,
Everything would be nonsense
Nothing would be what it is,
Because everything would be what it isn't..

I invite you to a world where there is no such thing as time
And every creature lends them-self
To change your state of mind.."
Her Name is Alice - Shinedown


Als mir beim shoppen ein Shirt mit "Alice im Wunderland" - Motiv über den Weg lief, musste es dringendst mitgekommen werden. Es brauchte einfach ein neues zu Hause in einem Kleiderschrank. In MEINEM Kleiderschrank. (Dummerweise sieht man das Motiv jetzt gar nicht so richtig auf den Bildern.. *argh*)

Alice im Wunderland ist für mich eines der schönsten Märchen überhaupt. Es ist so wunderbar verrückt, so wunderbar speziell. Man kann es nur lieben. Ich kann es nur lieben.

Mit Alice kann ich mich so sehr identifizieren. Die Liebe zum Träumen. Die Fähigkeit, in anderen Welten abzutauchen und das Unmöglichste zu erleben.. Auch die fast schon ungesunde Portion an Neugierde habe ich mit ihr gemeinsam. (Würden vor mir auf einem fremden Tisch Muffins oder so mit einem "Eat Me" Schildchen stehen und ein fremdartiges Getränk, welches mit "Drink me!" geziert ist, würde ich auch zugreifen. Alles muss ich ausprobieren..) Leider. Wie oft bin ich schon mit den Herzköniginnen dieser und anderer Welten aneinander geraten... Wie oft musste ich schon meinen Kopf retten.
Zu oft.
Aber aus manchen Fehlern lernt man einfach nie.
Alles was mit dem Wunderland zu tun hat, zieht mich einfach magisch an. So war es schon immer. Sämtliche Verfilmungen des Romans habe ich mir angesehen.. Sämtliche Bücher und diverse Comics durchgeblättert. Und auch einige der Spiele wurden natürlich - zumindest - angespielt. Mein absoluter Favorit ist übrigens das Game "Alice, Madness Returns". Ich liebe den Look des Spiels und die ganze, wirklich wahnsinnige, Idee die dahinter steckt... (Auch das Artbook zu diesem Spiel ist nicht außer Acht zu lassen. Ich blättere wirklich ständig darin herum und schaue mir die fantastischen Bilder an.) Wenn mich irgendwo eine (Grinse)katze angrist, muss ich einfach zurückgrinsen... Geht gar nicht anders.

Habt ihr auch so ein "EsziehtmichwahnsinniganundichkannnichtsdagegentunDings" in eurem Leben? Irgendetwas, das ihr sammeln MÜSST? Etwas, das euch schon viele Jahre immer wieder aufs Neue fasziniert? :)









"...And contrary wise, what it is, it wouldn't be
And what it wouldn't be, it would, you see?
"

Montag, 13. Oktober 2014

13102014


Derzeitig liebe ich übrigens Perücken. Sie verändern das gesamte Erscheinungsbild innerhalb von ein paar Sekunden - ohne dass man dafür wirklich Haare lassen oder in den Farbtopf greifen muss. 
Nachdem ich meine Haare neulich lila getönt hatte und die Farbe so ungefähr bis zur nächsten Haarwäsche gehalten hat(............), hab ich mich nun also für Perücken als Accessoire entschieden. Sind auch ein prima Mützenersatz an kälteren Tagen!

Und es ist etwas passiert, das ich niemalsnimmer erwartet hätte: Ich steh diesen Herbst voll auf Rollkragenoberteile. Ich habe dieses Zeug früher sooo gehasst. Dieses beengte Gefühl um den Hals *urgh*.... Und dann ist mir in diesem Jahr dieses Rollkragenteil in die Hände gefallen. Und... Alles war anders. Liebe! Könnte aber auch daran liegen, dass der Kragen recht locker - und auch nicht so hoch - sitzt. Bei diesem Oberteil und mir war es jedenfalls Liebe auf den ersten Blick in den Spiegel bei der Anprobe (<- was für ein Satz).

Desweiteren befinde ich mich noch immer auf Diät - auch wenn die so gefühlt GAR NIX bringt. Habt ihr da Tipps? (Alles außer Sport bitte. Ehrlich. Es gibt keinen größeren Körperklaus als mich.)

"Dreams..."








Samstag, 11. Oktober 2014

11102014


"Autumn is a second spring when every leaf is a flower."

Tick. tack. tick. tack. Und es ist Herbst. Warum rennt die Zeit schon wieder so? Und warum hab ich immernoch das Gefühl, nicht hinterherzukommen?! Ich fühle mich mal wieder wie das weiße Kaninchen aus dem Wunderland, welches immer das Gefühl hatte, es käme zu spät, obwohl es die ganze Zeit gerannt ist um übehaupt hinterherzukommen. Ständig in Eile. Ständig in Bewegung. Und trotzdem ist die Zeit schneller. Sehr ermüdend.

Dabei liebe ich den Herbst eigentlich so sehr. Ich mag die Vergänglichkeit. Die Melancholie. Ich mag die kühle Herbstluft. Der Herbst ist meine Jahreszeit. Es ist nicht zu heiß - aber auch noch nicht zu kalt. Man kann noch mit kurzem Röckchen und Lederjacke draußen rumlaufen, ohne zu erfrieren - ein überaus wichtiges Argument FÜR den Herbst. Find ich. Und man kann Kastanien sammeln und diese lustigen Tierfiguren draus basteln (ja, dass mach ich immernoch. Erwachsenwerden kann mich mal).
 
 Aber in diesem Jahr deprimiert mich der Herbst ein wenig. Das Jahr ist fast vorbei, und ich habe nicht das Gefühl, dass ich bisher irgendetwas geschafft habe. Kurzzeitig hatte ich wenigstens mein Zielgewicht erreicht - aber dass ist jetzt auch wieder vorbei. Da muss ich auch wieder von vorne mit der Diät anfangen. Am schlimmsten aber ist wohl, dass die Entfernung zu meinen Lieblingsmenschen noch größer geworden ist - so gefühlt zumindest. 

Ich bin schon gespannt, was die nächsten Tage wohl bringen werden. Ich werde wohl versuchen, die Zeit noch einzuholen. Ich will wenigstens noch etwas von diesem viel zu schnellen Jahr haben.
Irgendetwas.
...






"I'm late! I'm late! For a very important date!"
- White Rabbit (Alice in Wonderland)